SC Hardt 19/31 e.V.

Jubiläum der Ersten 100 JAHRE - SC Hardt 19/31 e.V. !!!

Marcel Harzer, 19.10.2019

Jubiläum der Ersten 100 JAHRE - SC Hardt 19/31 e.V. !!!

Zum 100-jährigen Vereinsjubiläum des SC Hardt 19/31 e.V.

 

 

Was vor genau 100 Jahren, am 19.10.1919 von Fußball-Begeisterten um den ersten Vorsitzenden, in einer revolutionären Stunde gegründet wurde, ist heute einer der größten Vereine der Stadt Mönchengladbach. Wir können daher mit großem Stolz auf 100 Jahre SC Hardt zurückblicken. Diese 100 Jahre sind natürlich in erster Linie 100 Jahre Sport, mit großen Erfolgen, mit bitteren Niederlagen, mit Auf- und Abstiegen, mit Talent, Ehrgeiz und hartem Training. Das sind aber auch 100 Jahre Mitgestaltung des Gemeindelebens durch unzählige sportliche und gesellschaftliche Veranstaltungen und 100 Jahre Einsatz für die Jugend.

 

Die Chronik des Vereins weist aus, dass trotz sehr wechselvoller Geschichte und auch vieler schwieriger Zeiten der Verein immer festen Boden unter den Füßen behalten hat. Gerade die Zeit nach dem Krieg war für die Sportvereine in Deutschland sehr schwierig. Aber auch in dieser Zeit fanden sich in Hardt wieder Sportler, die nicht warteten, bis andere etwas tun, sondern die Sache selbst in die Hand nahmen. So konnte schon bald wieder Sport auf Sportplatz in Hardt betrieben werden. In den vielen Jahrzehnten haben sich die Vereinsstruktur und der Fußball ständig verändert - Verein und Sportart haben sich zeitlichen Gegebenheiten angepasst. Die Verantwortlichen haben jedoch immer die gleichen Ziele verfolgt. Sportliche Erfolge verbunden mit Teamgeist, Kameradschaft und Toleranz.

 

Der CfR (Club für Rasenballspiele) Hardt e.V. wurde im Jahre 1931 gegründet. Die erfolgreichste Zeit hatte der Verein unmittelbar nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges. 1947 gehörten die Rasenspieler zu den Gründungsmitgliedern der Landesliga Niederrhein, der höchsten Amateurliga. Dort traf die Mannschaft unter anderem auf Rot-Weiß Essen.

 

 

 

 

Höhepunkt der Saison 1947/48 war der 3:2-Derbysieg gegen den Rheydter Spielverein vor 6.500 Zuschauern. Trotz des Erfolgs musste die Mannschaft am Saisonende absteigen.

 

 

 

Im Jahre 1952 kam der Wiederaufstieg in greifbare Nähe, jedoch wurde der CfR nur Vizemeister hinter der SpVg Odenkirchen. In den folgenden Jahren ging es für den Verein langsam bergab, ehe 1957 der Abstieg in die Kreisklasse folgte. Wenige Jahre später erreichte der Verein seinen sportlichen Tiefpunkt mit dem Abstieg in die 2. Kreisklasse. 1962 gelang der Wiederaufstieg, ehe der Verein im Jahre 1970 erneut in die 2. Kreisklasse absteigen musste. Als Reaktion darauf fusionierte der DJK Hardt 1919 mit dem CfR Hardt 1931 zum SC Hardt 19/31.

 

 

 

 

Der Präsident von Borussia Mönchengladbach, Wilfried Jakobs (Sommer 1999), war damals Vorsitzender des CfR und hatte die Fusion vorangetrieben. Ende der siebziger Jahre folgte der Aufstieg in die Bezirksklasse, Abstieg 1985, erneuter Aufstieg 1990, Abstieg 1992 und nach sechs Jahren Kreisliga A, der erneute Aufstieg 1998 in die Bezirksliga. Den älteren Menschen im Grenzland ist der CfR Hardt sicherlich nicht unbekannt, denn bis Mitte der fünfziger Jahre nannte man ihn, in Anlehnung an den 1.FC Nürnberg, auch den dunkelroten Club.

 

Dass der SC Hardt so lange besteht und inzwischen über ein wunderschönes Sportgelände verfügt, verdankt er den Frauen und Männern, die sich immer wieder für den Verein eingesetzt haben, die Ideen hatten, und diese auch umsetzten. Es fanden sich immer Sportbegeisterte Damen und Herren, Arbeitswillige, die auch Verantwortung übernommen haben und ihre Freizeit ganz in den Dienst der Gemeinschaft stellten. So z.B. im Jahre 2006, als mit einer beispielhaften Gemeinschaftsleistung unser Vereinsheim und die Sanitärräume erbaut wurden. In den darauffolgenden Jahren wurde die Anlage von gleichgesinnten immer wieder erweitert und modernisiert. Es wurden weitere Sportplätze gebaut, alte Plätze umgebaut, High-Tech Equipment installiert und in jüngster Vergangenheit unser großer Kunstrasenplatz gebaut.

 

Viele dieser beteiligten Menschen waren und sind bis heute ehrenamtlich für den Verein tätig, ob als Helfer, Trainer oder als Funktionär in den diversen Abteilungen.

 

Ein herzliches Dankeschön allen, die sich immer wieder für die Belange unseres Vereins einsetzen, die sich für die Jugend ihre „Freizeit“ nehmen und besonders den Mitgliedern und Verantwortlichen des SC Hardt, den Trainern, den Sportlern und den unzähligen freiwilligen Helfern, die durch ihre jahrzehntelange Treue und ihren ehrenamtlichen Einsatz wesentlich zum Erfolg dieser 100 Jahre beigetragen haben.

 

Dank an die Stadt Mönchengladbach, die den SC Hardt besonders in den letzten Jahrzehnten immer wieder stark unterstützt hat. Großer Dank an die Sponsoren, Freunde und Gönner die uns gefördert und geholfen haben und dies immer noch tun. Ohne Ihre Mithilfe wäre all das nicht zu stemmen!

 

 

All diesen Menschen möchten wir an dieser Stelle herzlichst DANKE sagen.

 

 

Heute bietet der SC Hardt, mit seinen knapp 500 Mitgliedern, viele Möglichkeiten der sportlichen Betätigung. Der Verein und sein Freizeitangebot sind ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Ortschaft. Durch vielfältige Angebote im sportlichen, sozialen und kulturellen Bereich beleben und bereichern wir unser Hardt, sind Ansprechpartner und auch ein sicherer Hort für unsere Kinder und Jugendlichen.

 

Unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern in Hardt soll durch dieses Jubiläum gezeigt werden, wie wichtig der SC Hardt für unsere Gemeinde und unsere Gesellschaft ist. Wenn weit über 300 Kinder und Jugendliche im Jubiläumsjahr unser Angebot nutzen, ist dies der beste Beweis für die Notwendigkeit unseres Vereins.

 

Der heutige Zeitgeist stellt den Verein und die Verantwortlichen vor neue Herausforderungen. Die Aufgabe der modernen Vereinsführung ist es, den Verein gesichert in das zweite Jahrhundert seines Bestehens zu führen. Ihn auf wirtschaftlich gesunde Beine zu stellen und trotzdem den bestmöglichen sportlichen und gesellschaftlichen Erfolg anzustreben. Wir werden auch weiterhin unseren SC Hardt, im Sinne der Gründungsmitglieder und all der Sportler und Funktionäre, die die Geschichte des SC Hardt nachhaltig geprägt haben, so weiterführen.

 

 

 

Der GESAMTE SC Hardt bedankt sich für die Treue und hofft auf weitere 100 Jahre!!!

 

Einmal Hardter, immer Hardter!“