SC Hardt 19/31 e.V.

Liebe Freunde der geschwungenen Feder und der Jahrhundert D2

Stephan Fuchs, 22.02.2019

Liebe Freunde der geschwungenen Feder und der Jahrhundert D2

Zum Schlussabschnitt der Vorbereitung zogen unsere müden Sportler nach Hockstein zum Freundschaftsspiel. Ein Ort mit zwei Gesichtern, der nicht überall zum langen Verweilen einlädt. Teure Villenviertel mit jeder Menge Lametta drumherum grenzen an Hochhäuser, welche nur bei Nacht und volltrunken, an die Skyline von Manhattan erinnern. Dafür haben die Schule und das Vereinsgelände gewisse Züge eines Gefängnisses. Bleibt die Frage, ob es zu verhindern gilt, rein oder raus zu kommen?! Bewirtung und Betreuung, wie wir es von anderen Reisen kennen, fand nicht statt und so standen 40 durstige Schlachtenbummler am Spielfeldrand.

Bei schönstem Fußballwetter spielten unsere Jungs allerdings reichlich holprig und bis zum Ende des Spiels hatten unsere jungen Trainer, Heino und Hannelore, gar keine Lust mehr die, Sache wie sonst schönzureden. Das durchaus faire Spiel endete schließlich 1:1. Ein leistungsgerechtes Ergebnis zweier sympathischer Mannschaften.

Nach einer anstrengenden Übungswoche warten nun gleich zwei Spiele:
Zuerst geht es am Samstag wieder nach Korschenbroich, die schonmal, es muss in der Fastenzeit gewesen sein, unser Gegner waren. Also bringt Thermoskanne und Kulinarisches lieber selber mit, die Party fällt dort recht trocken aus.🍻🍺🍸🍷🍹 -> 🚫🚫🚫❌❌❌

Am Sonntag spielen unsere Chippendales dann gegen den SV Mönchengladbach, um das neue System zu üben und von 3-2-3 auf 2-4-1-1 oder 4-2-1-1 oder 2-5-2 umzustellen. Wahrscheinlich auch mal mit einer 6, einer 8 und einer doppelten 10. Die Doppel 0 wird davon berichten!

Das Spiel am Sonntag findet in unserer Arena statt und unser lieber Günther ist schon fleißig dabei, mit dem Rührfix Schaum aufs Bier zu schlagen. Damit kann man die Frikkas mit Senf, welche, wenn man sie mit gebrauchten Bremsklötzen und Kupferpaste vergleicht, echt lecker und wertig sind, runterspülen.


Wie sagt man: Die besten Frikkas gibt's, ich glaube, unter Günthers Kuchenhaube.

Am Dienstag wurde im heimischen Stadion der Laufsteg aufgebaut und es fand ein Fotoshooting mit unseren Athleten statt. Über dem Beitrag seht Ihr unseren Fotografen bei seiner Arbeit. Die Ergebnisse können bald im Netz bestaunt werden.

Zurzeit laufen die Planungen für die Saisonabschlussfahrt auf Hochtouren. Um neue Märkte zu eröffnen und Die Mannschaft, wie wir sie ab sofort nennen wollen, entsprechend zu vermarkten, werden wir uns zwischen China, Quatar oder Toverland entscheiden. Hierzu wird es bald noch ein paar Infos geben. Bis dahin wollen wir mit Der Mannschaft die Welt bereisen und Spass haben. Wir konnten für die sportlergerechte Ernährung unserer Hoffnungsträger den berühmten bulgarischen Koch Vladimir Kichichef gewinnen, den man hier bei der Zubereitung einer Soljanka sieht.

Vladimir Kichichef

Bis dahin euer
Rudi Carrell und Harry Weihnfort.