SC Hardt 19/31 e.V.

Fupa: Die Mönchengladbacher Hallenstadtmeisterschaft ist abgesagt

SC Hardt, 02.12.2021

Fupa: Die Mönchengladbacher Hallenstadtmeisterschaft ist abgesagt

Die Mönchengladbacher Hallenstadtmeisterschaft ist abgesagt

Stadtsportbund gibt die Entscheidung am Donnerstagmittag bekannt.

Was aufgrund der steigenden Inzidenzen sowie aufgrund der daraus resultierenden, kolportierten Meldezahlen für die Mönchengladbacher Hallenstadtmeisterschaft bereits befürchtet worden war, ist nun Realität. Das Highlight des Jahres im Amateurfußball der Region ist ein zweites Mal in Folge abgesagt.

"Durchführung nicht verantwortbar"

Viele andere große Turniere, wie etwa auch die Hallenstadtmeisterschaft in Essen, hatten diesen Schritt bereits vor einer ganzen Weile vollzogen. Es ist den Organisatoren hoch anzurechnen, dass sie das Austragung so lange wie möglich offen halten wollten, doch realistisch erscheind as zuletzt nicht mehr. Hier nun die Erklärung des Stadtsportbundes im Wortlaut:

"Angesichts der nach wie vor stark angespannten Corona-Infektionslage hat sich der
Stadtsportbund Mönchengladbach e.V. entschieden, die für den 18.12.2021 bis 8.01.2022 terminierten Hallenstadtmeisterschaften im Fußball abzusagen. In seiner gestrigen Sitzung hat sich das SSB-Präsidium dafür ausgesprochen, die geplante Veranstaltung nicht durchzuführen. Damit fällt zum Jahreswechsel der Budenzauber in der Mönchengladbacher Jahnhalle leider das zweite Jahr in Folge aus.

Diese Entscheidung fiel dem Präsidium nicht leicht, war aber letztendlich alternativlos. Gerade in der Phase, in welcher der Vereinssport wieder durchstartete und sich ein Gefühl der Normalität entwickelte, kommt jetzt ein herber Rückschlag auf den Sport zu: „die vierte Welle“.

Sie erwischt den SSB mitten in der Vorbereitung der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft. Sie ist in normalen Zeiten die größte Amateursportveranstaltung unserer Stadt in der 160 Jugend-, Frauen- und Männermannschaften in rund 400 Spielen ihre Stadtmeister ausspielen. Bis Ende November hatten die Organisatoren die Hoffnung die Veranstaltung mit einem genehmigten Hygiene- und Durchführungskonzept ausrichten zu können. Aber die Entwicklung der
Infektionszahlen und insbesondere die Bedrohung durch die neue Virusvariante Omikron haben den SSB dazu bewogen, im Interesse des Gesundheitsschutzes für alle Beteiligten das Turnier wie schon 2020 abzusagen.

„Wir haben eine Verantwortung nicht nur für die Sportler/innen unserer Veranstaltungen, sondern auch für die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter/innen, die durch ihren Einsatz solche Events erst ermöglichen, und natürlich auch für die Zuschauer/innen“, sagt SSB-Präsident Wolfgang Rombey.


Die Absage tut den Verantwortlichen rund um Präsident Wolfgang Rombey und Sportwart Dieter Kauertz insbesondere für die Jugendmannschaften leid. Aber es ist nicht verantwortbar, ein dreiwöchiges Hallenturnier mit täglich mehreren hundert Teilnehmenden und Zuschauern durchzuziehen, wenn die Gesellschaft in Gänze aufgefordert ist, Kontakte weitgehend zu beschränken."

Quelle: https://www.fupa.net/news/turanspor-rheydt-die-moenchengladbacher-hallenstadtmeistersc-2822051